Die Heinerländer Amateurbühne gibt es als eigenständigen Verein seit 1996. Unser Name „Heinerländer“ kommt natürlich von Heinerland und mit  Heinerland wurde in  früheren Jahren die Gegend um Dotzlar von Mitmenschen aus anderen Gebieten des Altkreis Wittgenstein bezeichnet, da hier eine Vielzahl der männlichen Neugeborenen auf den Namen Heinrich oder Heiner getauft wurde. Seit dem Gründungsjahr haben wir bisher Mundart-Lustspiele, hochdeutsche Komödien und  Comedy-Abende in der Kulturhalle in Dotzlar auf die Bühne gebracht.
Von anfänglich 2 Aufführungsabenden sind wir auf Grund der wachsenden Popularität auf mittlerweile 7 Aufführungen gewachsen. Die Gründe für den wachsenden Zuspruch liegen in erster Linie in der heimischen Mundart,  in der wir unsere Stücke ausschließlich spielen. Immer wieder hören wir den Lobesspruch „ wie bei uns zu Hause“. Aber auch „auswärtige“ Gäste verstehen unser Spiel recht gut. Für den Erfolg verantwortlich ist aber auch eine gut eingespielte Truppe, die sich vor allem durch eine prima  Stimmung untereinander auszeichnet. Bei aller harten Probenarbeit kommt der Spaß nie zu kurz. Neben den Akteuren, die von Anfang an dabei sind, haben wir immer wieder neue und auch junge Spieler integriert, die unsere Mundart natürlich erst erlernen müssen, was aber trotz allem stets hervorragend gemeistert wurde.
Vorstand:
1. Vorsitzender Hans-Georg Saßmannshausen
2. Vorsitzende Nicole Saßmannshausen
Kassiererin Doris Koch
Geschäftsführer Thorsten van de Wetering